Über uns

Eine Law Clinic ist ein universitäres Ausbildungskonzept, das nicht nur den Studierenden die Möglichkeit zur praktischen Anwendung ihrer Rechtskenntnisse und zur Ausbildung wichtiger Schlüsselkompetenzen bietet, sondern gleichzeitig sozial benachteiligten Gruppen in unserer Gesellschaft einen niedrigschwelligen Zugang zur Rechtsberatung eröffnet.

Die Refugee Law Clinic Siegen richtet sich vor allem an Geflüchtete und (Neu-)Zugewanderte. Hauptaufgabe der Studierenden ist es, den Hilfesuchenden zuzuhören, ihnen unser Rechtssystem und ihre subjektiven Rechte darin zu erläutern, sie ggf. zu Behörden zu begleiten und ihnen bei der Durchsetzung dieser Rechte zu helfen. Die Studierenden werden im Asyl- und Aufenthaltsrecht ausgebildet und auch während der Beratung von Volljurist*innen begleitet. Gerichtliche Vertretung findet nicht statt.

Unsere Geschichte

Die Refugee Law Clinic Siegen wurde zum Sommersemester 2018 an der Universität Siegen von Jan Haas unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Jörn Griebel (Professur für Öffentliches Recht und Internationales Wirtschaftsrecht) gegründet. Schon im Winter 2018 konnte mit den ersten 15 Absolventen der Einführungsvorlesung die Beratungstätigkeit aufgenommen werden.

Wir sind seit Frühjahr 2019 als gemeinnütziger Verein eingetragen und haben einen studentischen Vorstand sowie verschiedene Ressorts.

Vereinsberichte

Unseren Gründungsbericht sowie die Quartalsberichte geben einen weiteren Überblick über unsere Arbeit!

Presse

Bericht in der Westfalenpost vom 01.02.2019: Studenten der Uni Siegen beraten kostenlos in Rechtsfragen

Beiträge im Radio Siegen vom 31.01.2019: